Freiwillige Werkfeuerwehr BHS

Freiwillige
Werkfeuerwehr
BHS
Direkt zum Seiteninhalt

Wir stellen uns vor...

Gegründet am 11.August 1878 als
" Freiwillige Werk- und Fabrik-Feuerwehr".

Dieser Name wurde gewählt, da sich die Mitglieder aus Angehörigen des Hüttenwerkes, der Maschinenfabrik Epple sowie der Bachmannschen Weberei zusammensetzten.
Wir widmen uns der aktiven Gefahrenabwehr in unseren beiden Werken aber auch im näheren Umkreis.     
Unsere Kameranden der TU-München in Weihenstephan
und wir sind unseren Informationen nach bayernweit die einzigen "freiwilligen" Werkfeuerwehen. Das bedeutet dass die Truppen ihre Übungen außerhalb der Arbeitszeit und ehrenamtlich bestreitet.

Treu dem Motto!
Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr!

Neue Kommandanten an die Spitze gewählt.
Jahresbilanz ohne schwere Einsätze - Verdiente Mitglieder geehrt
 
1. Vorstand Dominik Haslach, Kommandant Kilian Rief und Schriftführerin Angelika Biesalski  gaben Einblick in ein lebhaftes Vereinsjahr, wobei glücklicherweise gesellschaftliche Aktivitäten und Übungen im Vordergrund standen. Vorstand D. Haslach bedankte sich bei den Geschäftsführungen der beiden Firmen  J.M. Voith SE & Co. KG und BHS-Sonthofen GmbH, die bei Neu- oder Ersatz-Beschaffungen immer wieder den finanziellen Part übernehmen. Kassier Alois Herz berichtete über die solide Lage der Vereinskasse.
 
Eine wichtige Entscheidung trafen die Aktiven der Wehr mit der Wahl von Manfred Maurer zum neuen Kommandanten, nachdem Kilian Rief sein Amt aus persönlichen Gründen zur Verfügung stellte.
Zum stellvertretenden Kommandanten wurde Lukas Keck gewählt.
Michael Bröll wurde mit einer Ehrennadel für 10 Jahre aktiven Dienst ausgezeichnet.
Mit kleinen Erinnerungsgeschenken und Urkunden bedankte sich Vorstand D.Haslach für langjährige Vereinszugehörigkeit. Bei Hans Götz für 25 Jahre sowie Horst Nawrot und Franz Rüegg für 50 Jahre.  Horst Strinzel (50J.), Erwin März (50J), Horst Möstl (25J.), Fabian Buhl (10J.aktiv), Simon Haas (10J.aktiv) und Johannes Bellot (10J.aktiv) konnten die Ehrung leider nicht persönlich entgegen nehmen.
Vorstandschaft und Geehrte bei der Generalversammlung
Notruf 112
Zurück zum Seiteninhalt